Natalie Geisenberger zur Polizeimeisterin ernannt - 09.09.2010

Mit einem gemeinsamen und lauten „Wir haben fertig“ kam für 14 Wintersportler der Bundespolizei-sportschule Bad Endorf kurz nach dem kalendarischen Herbstanfang der lang ersehnte Moment. Nach bestandener polizeilicher Laufbahnprüfung konnten sie im Rahmen einer Feierstunde nicht nur ihre Abschlusszeugnisse, sondern auch ihre Ernennungsurkunden zur Polizeimeisterin beziehungsweise zum Polizeimeister in Empfang nehmen.

Zu dem Festakt im großen Konferenzraum der Bundespolizeisportschule konnte der stellvertretende Leiter der Sportschule, Polizeihauptkommissar Alfons Hopf neben Polizeirat  Ralf Wiegand von der Bundespolizei-akademie und Polizeirat Thomas Leuthardt, stellvertretender Leiter des Bundespolizeiaus- und -fortbildungs-zentrums Oerlenbach, auch den zweiten Bürgermeister der Marktgemeinde Bad Endorf, Martin Lauber, sowie eine Vielzahl von Eltern der Athletinnen und Athleten begrüßen, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist waren. Mit der Festveranstaltung beendeten 14 Sportlerinnen und Sportler der Bundespolizei, darunter auch Natalie Geisenberger und Björn Kircheisen (Bronze in der Nordischen Kombination) sowie weiteren Olympiateilnehmern, ihre insgesamt vierjährige Ausbildungsperiode. Diese wurde im Rahmen des so genannten „Bad Endorfer Modells“ durchgeführt, bei der in einem dualen System die Förderung des Hochleistungssportes in olympischen Wintersportarten und die fundierte Berufsausbildung miteinander kombiniert werden. Dieses von Erfolg gekrönte Ausbildungsmodell unterstrichen die Bad Endorfer Sportlerinnen und Sportler mit ihren durchweg guten Leistungen. Alfons Hopf sprach den Absolventen seine Anerkennung für die erbrachten guten Leistungen sowohl in der polizeilichen Ausbildung als auch in der abgelaufenen Olympia- und Weltcupsaison aus: „Sie alle haben diese Doppelbelastung mit großem Ehrgeiz und Bravur gemeistert und können sich ab jetzt ohne Ausbildungsstress vollständig auf die bevorstehenden Wettkämpfe vorbereiten“. Abschließend richtete er noch seinen Dank an das gesamte Ausbildungsteam der Sportschule und an die externen Lehrkräfte des Aus- und Fortbildungszentrums Oerlenbach, die durch ihr hohes Engagement einen großen Beitrag zu der erfolgreichen Ausbildung geleistet haben. Bürgermeister Martin Lauber, bezeichnete die Bundespolizeisportschule als wichtigen Bestandteil für die Marktgemeinde. Er wünschte den Sportlerinnen und Sportlern das berühmte Quäntchen Glück, viel Kraft und Verletzungsfreiheit für die kommende Wintersport-Saison. Lehrgangssprecherin Anke Karstens bezeichnete die Bundespolizei-sportschule als Glücksfall für jeden Spitzensportler: „Das perfekt aufeinander abgestimmte Miteinander von Leistungssportförderung und sozialer Absicherung ist der gute Nährboden für uns, die Spitzenathleten“. Für die musikalische Umrahmung der Festveranstaltung sorgte die Showband „fire om´d“ aus Bad Endorf. Die frisch gebackenen Polizeimeisterinnen und -meister luden die Gäste schließlich zu einem bunten Abend ein, bei dem sie auf äußerst unterhaltsame Art ihre vierjährige Ausbildungszeit Revue passieren ließen. Das optische Highlight setzte am Abend eine zehnköpfige Showtanzgruppe aus Rosenheim mit ihren tänzerischen Darbietungen zu fetzigen Rhythmen.

Für Natalie Geisenberger ging damit eine vierjährige Ausbildung auf der Bundespolizeisportschule in Bad Endorf zu Ende. Bis auf weiteres kann sich die zweiundzwanzigjährige Miesbacherin nun ganz auf ihren Sport konzentrieren. Zu Recht stolz ist die Bronzemedaillengewinnerin von Vancouver auf ihre Abschlussnote von 12,76 Punkten, die ihr nach Abschluss ihrer aktiven Laufbahn auch einen Aufstieg in den gehobenen Dienst ermöglicht.

Lutz Jakob, Natalie Geisenberger, Thomas Leuthardt

Polizeihauptkommissar Lutz Jakob, Polizeimeisterin Natalie Geisenberger, Polizeirat Thomas Leuthardt

--->> Bericht OVB

Weltcup Gesamtwertung
2015/2016 Damen
nach Rennen 9 von 12

1.
Geisenberger
680
2.
Eitberger/GER
608
3.
Britcher/USA
603
4.
Hamlin/USA
582
5.
Hüfner/GER
546
6.
Ivanova/RUS
531
7.
Sweeney/USA
445
8.
Cauze/LAT
388
9.
Gough/CAN
329
10.
McRae/CAN
308

Weltmeisterschaften
2016 - Königssee
Damen

1.
Geisenberger / GER
2.
Kocher / SUI
3.
Ivanova / RUS
4.
Hüfner / GER
5.
Cauce / LAT
6.
Taubitz / GER
7.
Britcher / USA
8.
Hamlin / USA
9.
Gough / CAN
10.
Demchenko / RUS

Weltmeisterschaften
2016 - Königssee
Team-Staffel

1.
Deutschland
2.
Lettland
3.
Kanada
4.
Russland
5.
USA

Weltmeisterschaften
2016 - Königssee
Sprint-Damen

2.
Kocher / SUI
2.
Geisenberger / GER
3.
Eitberger / GER
4.
Britcher / USA
5.
Hüfner / GER
6.
Taubitz / GER
7.
Ivanova / RUS
8.
Cauce / LAT
9.
Woijtusciszyn / POL
10.
Gough / CAN

Olympische Winterspiele
Sochi 2014
Damen

1.
Geisenberger / GER
2.
Hüfner / GER
3.
Hamlin / USA
4.
Gough / CAN
5.
McRea / USA
6.
Wischnewski / GER
7.
Ivanova / RUS
8.
Khoreva / RUS
9.
Kocher / SUI
10.
Hansen / USA

Olympische Winterspiele
Sochi 2014
Team-Staffel

1.
Deutschland
2.
Rusland
3.
Lettland
4.
Kanada
5.
Italien
6.
USA
7.
Österreich
8.
Polen
9.
Tschechien
10.
Slovakei

Donnerstag, 25.05.2017 | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss